Multiplikatorenschulung

Mönchengladbach. Im März 2018 richtete DEKRA Media einen dreitägigen Workshop zum Thema „Digitales Lernen in der Aus- und Weiterbildung“ aus. Die regionalen Kooperationspartner des Projekts vierpunkteins aus Schwerin, NRW und Berlin-Brandenburg, die sog. Multiplikatoren, erhielten einen umfangreichen und praxisnahen Einblick in die Vielfalt, Produktion und Einsatzfelder digitaler Lernmedien. In besonderer Weise wurde auch thematisiert wie die betrieblichen Entscheidungsprozesse zur Einführung des digitalen Lernens bestmöglich gestaltet werden können und welche Erfolgsfaktoren besonders wichtig sind.

Die einzelnen Themenschwerpunkte der Veranstaltung hat DEKRA Media in verschiedenen Erklärfilmen aufbereitet.

 

Erfolgreicher Einstieg ins E-Learning
Die Kenntnis der verschiedenen E-Learning Formate allein reicht nicht aus, um Unternehmen erfolgreich beraten zu können. Wolfgang Reichelt, Geschäftsführer von DEKRA Media, erläutert, worauf im Beratungsprozess zu achten ist.

 

E-Learning – State of the Art
Wie hat sich digitales Lernen im Laufe der Zeit entwickelt, und welche Lernsetttings sind aktuell die beliebtesten? Dr. Lutz Goertz vom mmb Institut gibt einen von vielen Praxisbeispielen flankierten Überblick über die gängigsten Formen des E-Learning.

 

Instruktives Lernen mit WBTs und Learning Nuggets und ihre vielfältigen Formen
Was ist die Voraussetzung für erfolgreiches und nachhaltiges Lernen mithilfe von Computer- oder Web-based Trainings? Der Grundstein hierfür wird bereits in der Konzeption des Trainings gelegt. Die wichtigsten Merkmale guter WBTs stellt Nannette Kralle von DEKRA Media vor.

 

Moderierte Erklärfilme – ein spezielles Lernmedienformat für das YouTube Zeitalter
Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurde den Regionalteams ein Briefing zur Erstellung eines eigenen Erklärfilms zur Verfügung gestellt. Sonja Bernecker von DEKRA Media begleitete den Erstellungsprozess vom Drehbuch bis zum fertigen Film, der den Teilnehmern zum Abschluss des Workshops präsentiert wurde.

 

Lerntechnologien: Learning-Management-Systeme
Um Lerninhalte flexibel zur Verfügung stellen zu können, braucht es eine entsprechende Software, ein sog. Learning-Management-System (LMS). Furkan Yesil von DEKRA Media zeigt auf, welche Kernfunktionen so ein System bieten sollte.

 

Neue Distributionsformen für digitale Lerninhalte am Beispiel der Beacon – Technologie
Eine gute Möglichkeit, sicherheitsrelevante Informationen direkt am Ort des Geschehens abrufbar zu machen, bietet die Beacon-Technologie. Wie genau dies funktioniert, erklärt Sonja Bernecker von DEKRA Media im nachfolgenden Beitrag.